Checkliste beim Kauf eines Carports

Blog Checkliste beim Kauf eines Carports

Sie haben sich entschieden, ein Carport zu platzieren, damit Ihr Auto vor Witterungseinflüssen, herabfallenden Ästen, Baumharz und Vogelkot geschützt ist. Welcher Carport ist der beste? Welcher Carport passt am besten zu Ihren Wünschen? Vielleicht zweifeln Sie noch zwischen einer Garage oder einem Carport? Ist ein Carport eine günstige Alternative zur Garage oder möchten Sie diese kombinieren?

Mit dieser Checkliste können Sie sicher sein, dass Sie die beste Wahl treffen und das Carport kaufen, das Ihnen viel Komfort bietet. Durch die Platzierung eines Carports steht Ihr Auto immer überdeckt, sodass ein Schaden durch Hagel und Sturm keine Chance mehr hat.

Carport oder Garage

Ob Sie ein Carport oder eine Garage kaufen, hängt nicht nur von Ihren Wünschen ab, sondern auch von einer Reihe von Faktoren, die Sie auf keinen Fall aus den Augen verlieren sollten. Es ist zum Beispiel nützlich zu wissen:

  • Wie viel Fläche steht zur Verfügung?
  • Soll der Raum abschließbar sein?
  • Eine Garage oder einen Carport bauen? Oder doch ein Paket bestellen und aufbauen (lassen)?
  • Welches Budget steht zur Verfügung?
  • Benötigen Sie für den Carport eine Genehmigung oder kann der Carport ohne Genehmigung platziert werden? Für eine Garage ist in der Regel immer eine Genehmigung erforderlich.
  • Ein Carport ist in vielen Fällen deutlich günstiger als eine Garage.

Wahl des Carports

Die Auswahl ist riesig, aber welcher ist der beste? Entscheiden Sie sich für einen Carport aus Holz oder für einen Carport aus Aluminium?

Ein Carport mit Lichtkuppel oder entscheiden Sie sich für ein Carport mit Polycarbonatdach? Möchten Sie den Carport freistehend aufstellen oder möchten Sie den Carport mit dem Haus verbinden und ihn beispielsweise auf der Einfahrt und am Haus platzieren?

Aber auch Fragen wie hier unten beschrieben sind wichtig, um das perfekte Carport auszuwählen:

  • Welches Material wünschen Sie für Ihren Carport? Möchten Sie einen Carport aus Holz oder einen Carport aus Aluminium, der wartungsfrei ist?
  • Carport; wie groß muss dieser sein?

    Vergessen Sie nicht, dass sich die Autotüren auch noch öffnen lassen müssen. Für kleine und mittelgroße Autos wird eine Breite von mindestens 3 Metern benötigt und eine Länge von 5 bis 7 Metern. Eine Höhe von 2,5 bis 3 Metern sorgt für ausreichend Platz über dem Auto.

  • Welches Dach auf dem Carport?

    Möchten Sie ein Sedumdach, ein Lamellendach oder ein UV-beständiges Polycarbonatdach, bei dem gefiltertes Tageslicht den Raum unter dem Carport mit Tageslicht versorgt? Achten Sie in jedem Fall darauf, dass der Neigungswinkel für eine gute Entwässerung ausreicht.

  • Ist der Boden ausreichend fest, um einen Carport zu platzieren?
  • Welche Anforderungen muss ein Carport erfüllen?

    Die Anforderungen, die ein Carport erfüllen muss, sind für jeden anders. Eine der Voraussetzungen, um einen Carport als Carport bezeichnen zu dürfen, ist, dass es sich um eine Überdachung handelt, die mindestens 2 offene Seiten hat.

    Wozu ein Carport?

    Ein Carport ist eine Überdachung, bei der das Auto vor Witterungseinflüssen wie Regen und Schnee geschützt ist. In den meisten Fällen wird ein Carport an das Hause gebaut, aber auch ein freistehendes Carport ist eine Möglichkeit. Ein Carport wird in der Regel an der Vorderseite vom Haus gebaut. Schließlich verlässt man dort oft das Haus, um zum Beispiel mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Mit einem Carport schützen Sie nicht nur Ihr Auto, Sie können es auch als Abstellplatz für Gartengeräte oder Fahrräder nutzen. Sie können ein Carport auch als Terrassenüberdachung oder Pergola für Gartenmöbel, Kinderspielecke oder andere Zwecke nutzen.

    Ein Carport ist gut fürs Auto

    Durch die Nutzung des Carports für das Auto schützen Sie Ihr Auto vor Witterungseinflüssen wie Regen, Sonne und Hagel. Dadurch steht Ihr Auto an einem sonnigen Tag im Schatten und mit etwas Glück müssen Sie Ihre Autoscheiben nicht freikratzen, wenn es gefroren hat. Außerdem werden Sie nicht mehr von Harz von den Bäumen und Vogelkot auf dem Auto belästigt, wenn Sie es unter einem Carport parken.

    Ein Carport ist ein idealer Trockenlauf

    In vielen Fällen ist das Carport an das Haus angebaut oder zumindest dagegen. So können Sie sich problemlos vor Regen schützen und unabhängig vom Wetter trocken in das Auto ein- und aussteigen. So müssen Sie nie im Regen Einkäufe ausladen oder die Kinder zum schnellen Ein- und Aussteigen drängen, weil es regnet. Sie können den Carport auch als Fahrradschuppen nutzen.

    Ein Carport steigert den Wert Ihres Hauses

    Durch die Platzierung eines Carports an der Seite des Hauses, erhöhen Sie den Komfort des Hauses und dies macht sich sofort bezahlt, bei einem eventuellen Verkauf Ihres Hauses.

    Ein Carport ist ein bezahlbarer Luxus

    Da ein Carport deutlich günstiger ist als eine Garage und zudem kein Fundament oder Mauern benötigt, ist die Anschaffung eines Carports für viele Menschen eine Option. Ein Carport ist eigentlich eine Überdachung, bietet aber immer viel Komfort. Sie können immer trocken ins Auto ein- und aussteigen. Darüber hinaus hat ein Carport noch viele weitere Vorteile. Der Wert Ihres Eigenheims steigt. Dadurch macht sich ein Carport sofort bezahlt und Sie können es tatsächlich kostenlos nutzen. Ein Carport gibt immer ein Win-Win-Gefühl.

    Carport; Nicht nur fürs Auto

    Unter einem Carport können Sie sich auch vor Regen schützen oder den Grillabend an einem regnerischen Tag ausklingen lassen. Oder Sie holen Ihre Einkäufe in aller Ruhe aus dem Auto, obwohl es regnet. Die Kinder können auch an einem Regentag trocken draußen spielen, wenn das Auto nicht unter dem Carport steht. Aber neben einem Autoschuppen können Sie den Carport auch als Fahrradschuppen nutzen.

    Was ist ausschlaggebend für den Preis eines Carports

    Der Preis eines Carports wird oft durch das verwendete Material bestimmt. Entscheiden Sie sich für ein Carport aus Holz oder ein Carport aus Aluminium ? Ein Polycarbonatdach, ein Glasdach oder ein Bitumendach? Wenn Sie sich für ein Carport aus Aluminium entscheiden, zahlen Sie im Vergleich zu Holz einen höheren Anschaffungspreis. Dieser höhere Preis macht sich jedoch schnell bezahlt, denn ein Alu-Carport ist wartungsfrei und kann nicht verrotten. Wenn Sie also den Komfort Ihres Carports wünschen, wählen Sie einen Carport aus Aluminium mit Polycarbonatdach, zum Beispiel von Jimmy at Work .< /p>

    Carport kaufen

    Sind Sie nach dem Lesen dieses Blogs sicher, dass Sie einen Carport kaufen möchten, sind sich aber nicht sicher, welcher am besten zu Ihrem Zuhause passt? Nehmen Sie dann Kontakt auf mit den Carport-Spezialisten von Jimmy at Work. Sie können Ihnen alles über den Carport erzählen, der am besten zu Ihnen passt. Möchten Sie lieber zuerst den Carport sehen? Auch das ist möglich! Im Showroom stehen alle Carports für Sie ausgestellt. Nach Terminvereinbarung über den Kundenservice können Sie sich unser Sortiment inklusive der Carports ansehen und wir sorgen dafür, dass ein Mitarbeiter zur Verfügung steht, der alle Ihre Fragen beantworten kann. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee können Sie alle Fragen stellen und in aller Ruhe den besten Carport auswählen.

    12. April 2022
    55 mal angesehen
Did you like this post?
0
0
scroll to top