Polycarbonat oder Sicherheitsglas? - Das richtige Material für Ihr Gewächshaus

Blog Polycarbonat oder Sicherheitsglas?

Das richtige Material für Ihr Gewächshaus

Wenn Sie ein Gewächshaus kaufen, ist es wichtig, dass Sie sorgfältig über die Wahl des Glases nachdenken. Dies hat einen großen Einfluss auf das Klima im Gewächshaus. Wenn Sie sich für ein Gardenmeister Gewächshaus entscheiden, können Sie jedes Modell mit Polycarbonatplatten oder Platten aus Sicherheitsglas in verschiedenen Stärken kaufen. Die Gewächshäuser mit dem Qualitätssiegel Standard haben Scheiben aus 3 mm starkem Sicherheitsglas oder 4+ mm Polycarbonat. Die Gewächshäuser mit dem Qualitätssiegel Premium haben 4 mm dicke Scheiben aus Sicherheitsglas und nicht weniger als 8 mm dicke Polycarbonatscheiben. Diese sind sehr solide und widerstandsfähig gegen verschiedene Wetterbedingungen.


Welches Glas sollten Sie für Ihr Gewächshaus wählen?


Sicherheitsglas

Vorteile: Ein Glasgewächshaus sieht im Garten sehr schön aus, man kann direkt in das Gewächshaus hineinschauen. Das Glas ist schwer, was das Gewächshaus sehr stabil macht. Es ist leicht zu reinigen und lässt viel Licht durch. Das dicke Sicherheitsglas ist sehr stabil.

Hinweis: Glas ist schwer und der Aufbau eines Glasgewächshauses sollte immer mit mindestens zwei Personen durchgeführt werden. Wenn ein Glasgewächshaus in der prallen Sonne steht, wird es im Inneren des Gewächshauses schnell sehr heiß, die Pflanzen müssen vor Verbrennungen geschützt werden. Schützen Sie Ihre Pflanzen mit einem Schattiernetz oder Kalk.


Warum gebrauchen wir kein Gartenglas?

Oft hat man die Wahl zwischen Gartenglas und Sicherheitsglas, wobei man für Sicherheitsglas deutlich mehr bezahlt. Bei Jimmy at Work arbeiten wir nur mit Sicherheitsglas, das um ein Vielfaches stärker ist als Gartenglas. Wenn es bricht, zerfällt es in stumpfen Stücke. Es gibt keine scharfen Glasscherben. Das macht das Gewächshaus mit Sicherheitsglas auch für Kinder sicher.


Polycarbonat

Vorteile: Ein Polycarbonat-Gewächshaus hat viele Vorteile. Polycarbonat bietet optimale Wachstumsbedingungen im Gewächshaus. Es lässt genügend Licht durch, aber nicht so viel, dass die Pflanzen von der Sonne verbrannt werden können. Polycarbonat isoliert besser als Glas. Je dicker das Polycarbonat ist, desto besser ist der Isolationswert. Polycarbonat ist leicht, aber dennoch sehr stabil. Es ist auch sehr sicher für Kinder.

Hinweis: Im Prinzip gibt es nur wenige Nachteile von Polycarbonat. Es ist möglich, dass die Platten nach längerer Zeit durch den Einfluss der Witterung verwittern. Es ist wichtig, Polycarbonatplatten sauber zu halten (ohne Reinigungsmittel). Wenn sie schmutzig werden, kann zu wenig Licht in das Gewächshaus eindringen.

15. Dezember 2021
72 mal angesehen
Did you like this post?
0
0
scroll to top